Skip to main content

Egal ob professioneller Reiseblogger oder Blogger einer Firma – ein gutes Marketing, eine ausgezeichnete Kommunikation und persönlicher Kontakt zu seinen Lesern sind unabdingbar. Die Aufmerksamkeit sollte dabei ganz und gar auf die Leser bzw. User gelenkt werden, denn nur wer seine Zielgruppe und deren Verhalten genau kennt, kann kreative Ideen entwickeln und Inhalte gezielt erstellen und verbreiten. Im Whitepaper von Newsletter2Go geht es um das Thema Adressgenerierung mit kreativen Lead Magnets und Strategien.

Zum Experten mit einer großen E-Mail-Liste werden

Werden wir an dieser Stelle nun etwas spezifischer. Nehmen wir an, Sie sind Autor eines Marketing-Blogs. Nun möchten Sie gern eine Expertenposition für diesen Bereich aufbauen. Wie funktioniert das?

Ganz einfach: Am Anfang stehen natürlich erstmal viele hochwertige Inhalte. Ein leerer Blog und eine leere Seite sind keine Grundlage. Nachgehend geht es darum, mit seinen Lesern in Kommunikation zu treten, denn eine Expertenrolle entsteht nicht aus dem nichts heraus. Sie wird von Usern gemacht. Dazu gibt es neben Social Media noch ein weiteres wichtiges und effektives Werkzeug: E-Mail Marketing. Um damit allerdings erfolgreich operieren zu können, benötigt es Leads, Leads und noch mehr Leads. Leads sind sogenannte “Erstkontakte” mit potentiellen Neukunden, aus denen Sie am Ende im Idealfall Umsatz gewinnen können. Und nun kommt in diesem Zusammenhang das Zauberwort: Adressgenerierung.

Grundlage funktionierender Lead Magnets: Anmeldeformulare
Zuallererst ist zu beachten: Die Gestaltung und Platzierung der Anmeldeformulare sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Generierung von Adressen. Sie sollten einerseits gut sichtbar auf der Webseite platziert werden, andererseits sollte ihre Gestaltung auffällig sein. Auch Pop-Ups können hier eine gute Strategie sein. Vergessen Sie dann aber nicht, Ihre Corporate Identity (CI) einzuhalten. Sprache und Design sollten der CI entsprechen, sodass die User erkennen, dass dieses Pop-Up Teil Ihrer Seite ist.

Durch wertvolle und kreative Lead Magnets zur Interaktion animieren 
Mit sogenannten Freebies können Sie die Anmelderate noch ein bisschen pushen. Unter Freebies versteht man ein mehr oder weniger kostenloses Produkt. In diesem Falle ist es etwas, was der User im Austausch gegen seine Daten bekommt. So können Sie den Lesern für die Anmeldung beispielsweise ein E-Book versprechen, eine wertvolle Checkliste oder die Teilnahme an einem Webinar. Achten Sie bei der Auswahl des richtigen Lead Magnets darauf, dass Sie Ihre Zielgruppe vorab genau untersuchen: Welche Probleme und Fragen hat die Zielgruppe, wie viel Zeit, welches Thema interessiert sie? Steigen Sie dort ein, wo ein Mehrwert für die User entsteht. Bieten Sie eine Lösung an für ein Problem, das gefragt ist. Kommunizieren Sie ganz genau, welche Vorteile Ihr Lead Magnet bietet.

Autoreninformation
Sarah Weingarten ist Onlineredakteurin bei Newsletter2Go. Im unternehmenseigenen Email-Marketing-Fachblog und in relevanten Online-Marketing-Portalen veröffentlicht sie regelmäßig informative und hilfreiche Beiträge rund um das Thema Email-Marketing. Newsletter2Go ist Anbieter einer innovativen Email Marketing Software mit Sitz in Berlin. Die Software ist speziell auf die Bedürfnisse von Onlinehändlern zugeschnitten, die mit minimalem Aufwand professionelle E-Mail-Kampagnen erstellen, gestalten und versenden können. Sicherer Versand über gewhitelistete Server, eine praktische 1-Klick-Produktübernahme, die Synchronisation der Email-Empfänger mit dem Shopsystem und detaillierte Echtzeit-Reports machen erfolgreiches E-Mail Marketing im Handumdrehen möglich.

Leave a Reply