Die Nachricht kam für viele überraschend: Vor ein paar Tagen hat Amazon seinen Verkäufern in den USA, der EU und Großbritannien angekündigt, dass keine “unwesentlichen” Sendungen von Fulfillment by Amazon (FBA) Beständen mehr angenommen werden. Dies ist derzeit bis zum 5. April 2020 vorgesehen. Sendungen, die vor dem 17. März 2020 erstellt wurden, werden noch verarbeitet. In diesem Artikel stellen wir Ihnen drei FBA Alternativen (Versand durch Amazon) vor, die Sie stattdessen nutzen können.

53% der Amazon-Verkäufer sind vom eingeschränkten FBA-Service betroffen in Österreich

53% der Amazon-Verkäufer sind vom eingeschränkten FBA-Service betroffen

Wenn Ihre Produkte also nicht in die unterstützten Kategorien fallen, können Sie den FBA-Service von Amazon zur Zeit nicht mehr zur Verarbeitung Ihrer Bestellungen nutzen. Laut Jungle Scout sind mindestens 53% der Amazon-Verkäufer von dieser vorübergehenden Pausierung betroffen. Fast alle Drittanbieter verkaufen über Amazon FBA – und nur ausgewählte Verkäufer verkaufen in den derzeit erlaubten Kategorien.

Diese Maßnahme wurde aufgrund des weltweiten Coronavirus-Ausbruchs ergriffen und soll Amazon dabei helfen, sich auf die Erfüllung grundlegender Gesundheits- und Sicherheitsbedürfnisse sowie auf die Versorgung mit Haushaltsprodukten zu konzentrieren, die in dieser Zeit von den Verbrauchern stark nachgefragt werden.

Produkte folgender Kategorien sind nicht vom „FBA-Stopp“ betroffen:

  • Baby-Produkte
  • Gesundheit & Haushalt
  • Ästhetik & Körperpflege (einschließlich Körperpflegegeräte)
  • Lebensmittel
  • Industrie & Wissenschaft
  • Haustier

Und was nun? Alternativen zu Versand durch Amazon (FBA)

Und was nun? Alternativen zu Versand durch Amazon (FBA) in Österreich

Wenn Sie von dieser Änderung betroffen sind, fragen Sie sich bestimmt – und was jetzt!? Was kann ich tun, um meine Ware weiterhin an meine Kunden zu bringen? Dies hängt davon ab, in welche der folgenden Kategorien Sie fallen.

1. Versand durch Händler (SFP) / Fulfillment by Merchant (FBM)

Wenn Sie Zugang zu Ihrem Bestand haben, sei es im Warendepot oder in Ihrem eigenen Lager, können Sie Ihre Bestellungen selbst “ausführen”. Dies ist allgemein hin als Fulfillment by Merchant (FBM) bekannt, oder im Deutschen auch Versand durch Händler (SFP).

Integration eines Versandtools

Mit der Integration eines Versandtools in Ihren Amazon Shop können Sie Ihre Bestellungen problemlos selbst verarbeiten. Sendcloud stellt eine direkte Verbindung zu Amazon her, importiert und verwaltet alle Bestellungen und erstellt automatisch die richtigen Versandlabels.

Mit der Software haben Sie direkt Zugriff auf den Service verschiedener Versanddienstleister, inkl. gewünschter Versandmethoden und vorverhandelter Konditionen. Sie können sogar die Abholung Ihrer versandbereiten Pakete arrangieren, sodass Sie sich nicht um die Organisation des Transports oder die Lieferung der Pakete an einen Paketshop kümmern müssen. Einfach kostenlos anmelden und sofort mit dem Versand an Ihre Amazon-Kunden beginnen!

Vorteile für Ihren Amazon Shop

  • Intelligente Versandregeln aufstellen und Fehler vermeiden: Stellen Sie intelligente Versandregeln für Ihre Produkte auf, um jeder Amazon-Bestellung automatisch die richtige Versandmethode zuzuordnen und so Fehler zu vermeiden.
  • Einfach & schnell kommissionieren: Mit unserer Kommissionierlösung wird das Picken und Packen Ihrer Sendungen zum Kinderspiel: Verarbeiten Sie Ihre Bestellungen mithilfe von digitalen Lieferscheinen sowie Packlisten und drucken Sie über die Anbindung mit Barcode Scannern direkt das richtige Label für Ihr Paket.
  • Retourenportal: Erstellen Sie Ihr eigenes Retourenportal auf Basis unserer neuen Retourenportal-API und legen Sie je nach Land unterschiedliche Rückgabeoptionen fest.

Holen Sie sich Unterstützung

Wenn Sie den Versand Ihrer Artikel nicht alleine stemmen können, empfiehlt sich jetzt die Einstellung von zusätzlichen, qualifizierten Lagerarbeitern auf kurzfristiger Basis, die Ihnen bei der Kommissionierung und dem Versand der Bestellungen unter die Arme greifen können.

2. Firmenexterne Logistikanbieter (3PL)

Firmenexterne Logistikanbieter (3PL) in Österreich

Wenn es für Sie nicht möglich ist, die Bestellungen selbst zu verarbeiten, können Sie sich für einen anderen, firmenexternen Logistikanbieter (3PL; 3rd party logistics provider) als Alternative zum Versand durch Amazon entscheiden. Diese Unternehmen können Ihnen bei der Lagerung Ihrer Produkte helfen, Bestellungen bearbeiten, kommissionieren, verpacken und die Auslieferung organisieren. Am besten suchen Sie lokal ansässige 3PLS, wie beispielsweise Production Point im Wiener Raum und informieren sich direkt über die Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

3. Dropshipping

Alternativ können Sie vorübergehend über Dropshipping arbeiten oder neue Lieferanten finden. Dropshipping ermöglicht Ihnen, Produkte direkt über das Angebot des Lieferanten in Ihren Shop einzustellen, das heißt ohne sie selbst auf Lager zu haben.

Kunden können also weiterhin bei Ihnen bestellen, die Bestellung wird jedoch direkt von den Lieferanten abgewickelt und verschickt. Diese Option kann jedoch zu längeren Lieferzeiten führen, was meist abschreckend auf Kunden wirkt. Wir empfehlen daher, auf einen lokalen Lieferanten zurückzugreifen.

Mit Tools wie Spocket können Sie z.B. Produkte von EU- und US-Anbietern zum Versand anbieten, was Ihre Lieferzeiten verkürzen kann.

Dropshipping mit Spocket in Österreich

Sendcloud hilft – nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Wie wirkt sich die Kürzung der FBA-Dienstleistungen von Amazon auf Ihr Unternehmen aus? Lassen Sie es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Wenn Sie während der Coronavirus-Krise mit den neuesten Entwicklungen bei den Spediteuren und der Auslieferung in ganz Europa auf dem Laufenden bleiben wollen, können wir Ihnen unseren Blogartikel zu den Auswirkungen von COVID-19 auf die E-Commerce Branche empfehlen.

Leave a Reply