Damit Sie als Onlinehändler erfolgreich durch die beiden Shopping Events Black Friday und Cyber Monday kommen und Ihre Umsätze in dieser Zeit auf ein Maximum bringen, haben wir bei Sendcloud für Sie 30 Tipps zusammengefasst, wie Sie das Beste aus Black Friday und Cyber Monday herausholen!

So meistern Sie Black Friday und Cyber Monday: Unsere 30 ultimativen Tipps!

Wir haben für Sie Anregungen zum Black Friday und Cyber Monday aus den folgenden Bereichen zusammengestellt:

Black Friday und Cyber Monday: Wichtigste Shoppingtermine des Jahres in Österreich

Wann finden der Black Friday und Cyber Monday 2020 statt?

In diesem Jahr fällt der Black Friday auf den Freitag, den 27. November 2020, der Cyber Monday wiederum findet einige Tag später am 30. November 2020 statt.

Marketingtipps zum Black Friday und Cyber Monday

Marketing sollte fester Bestandteil eines jeden Onlineshops sein, denn ohne effektives Marketing gewinnen Sie langfristig keine Kunden. Aber wie können Sie während Black Friday und Cyber Monday Ihren Kundenstamm vergrößern? Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

1. Eine klare Strategie für Black Friday und Cyber Monday festlegen

Um an Black Friday und Cyber Monday maximale Umsätze zu erzielen, ist eine effektive Marketingstrategie das A und O. Nehmen Sie sich am besten heute noch die Zeit und formulieren Sie eine klare Marketingstrategie für das Schnäppchen-Wochenende. Mit einer guten Marketingstrategie stellen Sie sicher, dass Sie auf jeder Etappe der Customer Journey mit einer oder mehreren Aktivierungen anwesend sind.

2. Markt-Analyse 

Ohne eine aussagekräftige Markt-Analyse dürfte die Festlegung einer klaren Marketingstrategie schwierig werden. Daher ist es wichtig, dass Sie für den Black Friday und Cyber Monday Ihre Branche und Ihren Markt einer detaillierten Analyse unterziehen, um zu wissen, wie Sie Ihre Marketingstrategie gestalten sollten.

3. Angepasstes Shop Design zu Black Friday und Cyber Monday

Was auch außerhalb der Peak Season gilt, gilt insbesondere für Black Friday und Cyber Monday: Ihr Shop sollte zu Ihrem Zielpublikum passen. Gestalten Sie den Design Ihres Shops so, dass es Ihre Kunden anspricht. Damit schaffen Sie Vertrauen und Ihr Shop bleibt in Erinnerung. Vernachlässigen Sie in diesem Zusammenhang zudem nicht die Seiten-Navigation!

4. Online-Werbung

Während der Peak Season verbringen Verbraucher deutlich mehr Zeit im Internet als sonst. Genau hier müssen Sie aktiv werden und Ihre potenziellen Kunden abholen. Mit Online-Werbung gelingt dies zielgruppengerichtet und effektiv. Durch Online-Werbung über Facebook und Instagram können Sie zudem recht einfach ein breites Publikum ansprechen.

Black Friday und Cyber Monday: Online-Werbung - Österreich

5. Retargeting

Neue Besucher für Ihren Onlineshop zu generieren ist das eine. Doch vergessen Sie dabei nicht die Verbraucher, die bereits Ihren Shop besucht haben und im besten Fall ebenso bereits zahlende Kunden waren. Durch gezieltes Retargeting animieren Sie auch diese Nutzer zu Mehrkäufen in Ihrem Onlineshop während des Black Friday & Cyber Monday!

6. Google Ads

Potenzielle Kunden nutzen in erster Linie Suchmaschinen, um nach bestimmten Produkten sowie Angeboten und Rabatten am Black Friday und Cyber Monday Ausschau zu halten. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Ihr Onlineshop auch in Suchmaschinen mit Anzeigen (z.B. Google Ads) präsent ist. 

7. Spezielle Keywords für Black Friday und Cyber Monday

Wo wir schon bei Suchmaschinen sind: Versuchen Sie zu ermitteln, welche Suchintention Ihre potenziellen Kunden während Black Friday und Cyber Monday verfolgen. Daran angepasst sollten Sie dann die passenden Keywords herausfinden und diese anschließend auf Ihren Produktseiten und ggf. auf Ihrem Unternehmensblog verwenden. Bei der Suche nach passenden Keywords unterstützen Sie kostenlose Tools wie beispielsweise Ubersuggest.

8. Facebook-Werbeanzeigen

Vergessen bei Ihren Werbeanzeigen Facebook nicht! Mit Facebook-Werbeanzeigen erreichen Sie potenzielle Kunden bei Facebook und Instagram direkt, dynamisch und zielgerichtet. Mit der richtigen Zielgruppensegmentierung sind Ihre Online-Anzeigen effektiver und Ihr Marketingbudget richtet sich an die Personen mit dem größten Potenzial. Hier sollten Sie während Black Friday und Cyber Monday Ihr Werbebudget sogar erhöhen!

9. E-Mail-Kampagne für Black Friday und Cyber Monday

Es bestehen keine Zweifel, dass soziale Medien florieren, doch ist E-Mail-Marketing weiterhin eine bewährte Marketingstrategie, um sowohl Ihren Umsatz als auch Ihren Kundenstamm auszubauen? Der richtige Zeitpunkt Ihrer E-Mail-Kampagne spielt dabei eine sehr zentrale Rolle. Warten Sie daher nicht länger ab und verschicken Sie heute noch eine Ankündigungsmail an Ihre Bestandskunden, um sie über Ihre bevorstehenden Aktionen am Black Friday und Cyber Monday zu informieren. Darüber hinaus sollten Sie selbstverständlich auch zwischen dem Black Friday und Cyber Monday Ihre E-Mail-Kampagne weiterführen und Ihre Newsletter-Empfänger täglich über Ihre aktuellen Angebote informieren.

10. Rabattaktionen

Wenn Sie während des Black Friday und Cyber Monday bereits Newsletter verschicken, dann empfiehlt es sich, diese mit einer Rabattaktion zu verknüpfen. Damit gewinnen Sie auch die Abonnenten Ihres Newsletters als Kunden, die ansonsten aufgrund eines aus ihrer Sicht zu hohen Produktpreises eher vor dem Kauf zurückschrecken. Ähnliche Effekte erzielen Sie ebenso, wenn Sie während Black Friday und Cyber Monday gänzlich auf Versandkosten verzichten.

11. Videomarketing

Während des Black Friday und Cyber Monday erreichen viele Onlineshops einen Großteil ihres Jahresumsatzes. Dessen sind sich natürlich auch Ihre Wettbewerber bewusst und erhöhen entsprechend ihre Werbeausgaben. In der Flut aus Marketing-E-Mails und Werbeanzeigen kann Ihr eigener Shop leicht untergehen. Es ist daher wichtig, sich von Ihren Wettbewerben abzusetzen. Hierbei kann Videomarketing eine Möglichkeit sein: Mit einem ansprechenden Video erreichen Sie ein breiteres Publikum als mit langen Texten.

Erhöhung der Conversion Rate im Onlineshop zum Black Friday und Cyber Monday

Neben einer effektiven Marketingstrategie ist es mindestens genauso wichtig, für die Erhöhung der Conversion Rate zu sorgen. Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie haben am Black Friday und Cyber Monday mithilfe Ihrer E-Mail-Kampagnen, Facebook-Werbeanzeigen und Google Ads viele Besucher in Ihren Onlineshop gelockt. Potenzielle Kunden sind bereit, auf Schnäppchenjagd zu gehen und viel Geld auszugeben. Doch Ihr Onlineshop steht nicht alleine mit attraktiven Rabatten, sondern auch der Wettbewerb bietet super scharfe Angebote. Daher besuchen Schnäppchenjäger oft mehrere Onlineshops, bevor sie sich für den Kauf eines Produkts entscheiden. Es besteht also die Gefahr, dass Ihre Besucher noch vor dem Kaufprozess Ihren Onlineshop verlassen und nicht mehr zurückkommen. Doch auch hierfür haben wir effektive Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie jetzt noch kurzfristig Ihre Conversion Rate erhöhen können.

12. Angepasstes Sortiment

Seien Sie sich bewusst, dass sich das Konsumverhalten der Verbraucher während der Peak Season klar vom Rest des Jahres unterscheidet. Während Black Friday und Cyber Monday organisieren viele Kunden ihre Weihnachtsgeschenke. Passen Sie Ihr Sortiment daran an und bieten Sie Ihre Produkte beispielsweise in besonderen Varianten. Insbesondere Geschenkboxen sind zu dieser Jahreszeit bei Verbrauchern sehr beliebt!

13. Exit Intent Pop-up

Wussten Sie, dass es Softwares gibt, die erkennen, wenn Besucher Ihren Onlineshop verlassen möchten? Sogenannte Exit Intent Pop-ups sind eine der effektivsten Möglichkeiten, um Ihre Conversion Rate zu erhöhen. Ist ein Besucher auf dem Weg, Ihren Shop zu verlassen, so können Sie ihm durch dieses Pop-up noch rechtzeitig abholen. Nutzen Sie den Moment der Unsicherheit Ihrer Besucher und bieten Sie ihnen ein attraktives Angebot an, um sie dennoch zu zahlenden Kunden zu konvertieren! 

Die besten Exit Intent Pop-up Plugins sind:

14. Erinnerung bei offener Bestellung

Kaufabbrüche sind ein großes Ärgernis für Onlinehändler. Unser E-Commerce Lieferkompass fand heraus, dass über 73% der Verbraucher aufgrund zu hoher Versandkosten den Kauf im Onlineshop abbrechen. Doch was tun? In vielen Fällen kann eine Erinnerungsmail an Ihren potenziellen Kunden wahre Wunder wirken: Verschicken Sie an den Kunden doch eine Erinnerung an die noch nicht abgeschlossene Bestellung und kombinieren Sie diese mit einem Rabattcode und schon steht das Preisargument der Bestellung nicht mehr im Wege!

15. Personalisierte Empfehlungen

Nichts stört Kunden mehr, als von Onlinehändlern als nur einer von tausenden abgestempelt zu werden. Personalisierung beim Versand und beim Onlineshopping sind daher heutzutage wichtiger denn je. Eine Lektion, die Sie auch während des Black Friday und Cyber Monday berücksichtigen sollten. Versuchen Sie basierend auf dem Suchverhalten Ihrer Kunden, ihnen möglichst personalisierte Produktempfehlungen anzubieten. Die Kaufwahrscheinlichkeit dieser Produkte ist nämlich deutlich höher als bei einer zufälligen Auswahl.

Es gibt unter anderem folgende Möglichkeiten, um auf das Kaufverhalten Ihrer Kunden zu reagieren:

  • Meistverkaufte Produkt einer bestimmten Kategorie anzeigen
  • Eine Auswahl der von anderen Kunden zuletzt bestellten Artikel anbieten
  • Produktempfehlungen anzeigen, die zum individuellen Warenkorb passen
  • Ergänzende Artikel zu einer vorherigen Bestellung anzeigen

16. Aktions-Seite zum Black Friday & Cyber Monday

Hier ein Rat, den Sie auch an anderen Spitzentagen der Peak Season berücksichtigen sollten: Entwerfen Sie extra für diese besonderen Tage im E-Commerce eine Landingpage, auf der Sie Ihren Besuchern einen Überblick über besondere Produkthighlights und Rabattaktionen geben. So bieten Sie ihnen in der Flut aus Angeboten verschiedener Onlineshops Orientierung. Ganz nebenbei betreiben Sie damit zeitgleich Suchmaschinenoptimierung.

17. Exklusive Produktlinie

Exklusivität ist ein Instrument, mit dem Sie erfahrungsgemäß viele Kunden ansprechen können. Denn Menschen besitzen zu gerne etwas, was andere nicht haben und möchten ebenso nicht gerne leer ausgehen. Stellen Sie daher zum Black Friday und Cyber Monday exklusive Produkte in Ihr Sortiment, die Sie beispielsweise nur an diesen beiden Tagen oder in limitierter Stückzahl anbieten. Apropos limitiert: 

18. Produktcountdown

Ein Countdown, der entweder anzeigt, wie groß die Anzahl der noch verbleibenden Exemplar eines Artikels ist, oder wann ein spezielles Produktangebot beginnt, beziehungsweise endet, verleiht vor allem exklusiven Produkten einen besonderen Touch. Hier wird die Knappheit und Exklusivität bestimmter Produkte für den Verbraucher noch greifbarer und die Wahrscheinlichkeit für den Kauf nimmt rapide zu!

19. Chatbot

Beratung im Shop ist das A und O, nicht nur im E-Commerce! Viele Verbraucher bevorzugen tendenziell Shops, bei denen Sie sich gut beraten fühlen. Als Onlinehändler müssen Sie Ihren potenziellen Kunden daher möglichst umfassende Informations- und Beratungsangebote bereitstellen. Doch zu umfangreiche Listen, durch die sich Ihre Besucher mühsam durchklicken müssen, sind nicht so gerne gesehen. Vielmehr sollte die Beratung auf die individuelle Frage des Kunden ausgerichtet sein. Wie kann Sie Ihr Besucher dazu kontaktieren? Meist erfolgt die Kundenkommunikation per E-Mail, doch seien wir ehrlich: Während der Peak Season mit all ihrer Hektik dauert es einfach viel zu lange, bis der Kunde eine Antwort erhält. Die Lösung: Ein Chatbot. Damit können Sie Ihren Kunden schnell und individuell weiterhelfen und entlasten zudem Ihren Kundenservice!

Black Friday und Cyber Monday: Roboter - Österreich

Optimierung des Versandprozess zum Black Friday und Cyber Monday

Im letzten Teil unseres Ratgebers widmen wir uns einem der wichtigsten Aspekte für Ihren Erfolg im E-Commerce – dem optimalen Versandprozess. Wissen Sie, aus welchen Schritten Ihr Versandprozess besteht und wie viel Zeit er in Anspruch nimmt? Gerade an Black Friday und Cyber Monday muss Ihr Versandprozess reibungslos funktionieren, damit Sie bei der Bewältigung des immensen Bestellaufkommens nicht in Panik geraten und Ihre Kunden nicht unnötig lange auf ihre Pakete warten müssen.

20. Optimale Bestandsverwaltung

Während des Black Friday und Cyber Monday lautet Ihr oberstes Ziel, möglichst viel zu verkaufen. Was wäre hierbei schlimmer, als nicht ausreichend Exemplare eines Produkts vorrätig zu haben, das sich wie warme Semmeln verkauft, oder ein Mangel an ausreichend Verpackungsmaterial, damit Sie das Produkt an Ihre Kunden verschicken können? Sie sehen es schon: ohne eine optimale Vorbereitung Ihres Bestands zur Peak Season geht nichts. Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg!

21. Versandfehler vermeiden

Fehler sind menschlich und insbesondere, wenn Sie plötzlich mehr als doppelt so viel versenden müssen als gewöhnlich und das in kürzester Zeit, dann steigt folglich auch die Fehlerquote. Fehler kosten stets unnötig Geld und Sie setzen zudem die Zufriedenheit Ihrer Kunden aufs Spiel! Versuchen Sie daher Fehler im Versandprozess so weit wie möglich zurückzuschrauben. Lösungen wie die Versandplattform Sendcloud, mithilfe derer Sie verschiedenen Versanddienstleister weltweit beliebig miteinander kombinieren und Ihren Versandprozess über intelligente Versandregeln komplett automatisieren können, unterstützen Sie dabei!

22. Optimale Kundenkommunikation

Kommunikation ist der Schlüssel zur Kundenzufriedenheit, insbesondere während des Versandprozesses. Unsere Sendcloud-Studie ergab, dass bereits 83% unserer Kunden über Sendcloud automatisierte Tracking E-Mails ausspielen. Hierin liegt ein wichtiger Bestandteil in der Kundenkommunikation, da der Kunde von heute stets proaktiv über den aktuellen Status seiner Bestellung informiert werden möchte, insbesondere dann, wenn das Paket das Lager verlassen hat und wenn sie in das Zustellfahrzeug geladen wurde. 

23. Mehrere Paketdienste im Checkout

Wussten Sie, dass 68% aller Onlineshopper ihren Einkauf abbrechen, da sie mit den angebotenen Versandoptionen nicht zufrieden sind? Kein Grund zur Sorge! Denn mit Sendcloud können Sie mit wenigen Mausklicks Ihren Checkout optimieren und die Versandmethoden der führenden Versanddienstleister wie z.B. DHL Express, Österreichische Post, DPD und GLS nach Bedarf kombinieren. Ist Ihr Checkout für den Black Friday und Cyber Monday noch nicht optimiert? Kein Problem! Sie können sich jetzt direkt einen gratis Account erstellen und 14 Tage lang alle Funktionen kostenlos testen, um optimal auf den Black Friday und Cyber Monday vorbereitet zu sein!

Black Friday und Cyber Monday: Flexible Lieferoptionen in Österreich

24. Flexible Lieferoptionen

Sie haben bereits mehrere Versanddienstleister in Ihren Checkout integriert? Ausgezeichnet! Damit haben Sie für den Black Friday und Cyber Monday bereits vorgesorgt. Mit der Integration verschiedener Versanddienstleister eröffnen sich Ihnen nun unterschiedliche Lieferoptionen, mit denen Sie sich unbedingt näher beschäftigen sollten! Bereits 56% der Verbraucher in Österreich erachten die Verfügbarkeit flexibler Versandoptionen als äußerst wichtig. Kommen Sie Ihnen entgegen und überlassen Sie ihnen die Wahl, wie Sie ihre Bestellung geliefert haben möchten.

25. Kostenloser Versand

Zu hohe Versandkosten sind die absoluten Conversion-Killer, sodass 6 von 10 Kunden den Kauf sofort abbrechen, wenn die Bestellung mit zu hoch angesetzten Versandkosten verbunden ist. Zwar können Sie an Black Friday und Cyber Monday kostenlosen Versand anbieten und somit potenzielle Neukunden für sich gewinnen, doch der Nachteil ist ganz klar: Geringe Margen. Da Sie am Black Friday und Cyber Monday mit einer starken Konkurrenz rechnen müssen, sollten Sie dennoch unbedingt kostenlosen Versand anbieten, da Sie ansonsten für die meisten Besucher Ihres Onlineshops direkt ausscheiden. Um Ihre Gewinnmarge nicht zu verlieren, sollten Sie Ihrerseits versuchen, die Versandkosten so gering wie nur möglich zu halten.

26. Premiumversand

Da an Black Friday und Cyber Monday viele Ihrer Wettbewerbern mit ähnlichen Aktionen und Angeboten aufwarten, sollten Sie Ihren Kunden möglichst viele Argumente für Ihren Shop bieten, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Neben Versandleistungen wie einem kostengünstigen und bestenfalls kostenlosen Versand kommt es auch auf die Versandgeschwindigkeit an. Bieten Sie Ihren Kunden Premiumversand an, um Sie von Ihrem Onlineshop zu überzeugen. Nach unserer Verbraucherbefragung, sind sogar mehr als 66% der Verbraucher dazu bereit, für Premiumversand zu bezahlen!

27. Automatische Updates zum Lieferstatus

Black Friday und Cyber Monday bieten Ihnen eine tolle Möglichkeit, Bestandskunden zum Kauf zu animieren und viele potenzielle Neukunden zu gewinnen. Gerade Ihre Neukunden werden anfangs skeptisch sein und jederzeit wissen wollen, wo sich ihre Pakete gerade befinden. Dies ist Ihre einmalige Chance, Neukunden langfristig an Ihren Onlineshop zu binden! Halten Sie Ihre Kunden daher stets mit automatischen Updates zum Lieferstatus auf dem Laufenden! Mit Sendcloud geht das ganz einfach. Nach der anfänglichen Einrichtung Ihrer persönlichen Nachrichten senden Sie ganz automatisch und ohne Aufwand persönliche Track & Trace Benachrichtigungen, die Ihre Kunden direkt auf Ihre persönliche Tracking-Seite weiterleiten. Neben dem aktuellen Lieferstatus der Sendung können Sie auf Ihrer persönlichen Tracking-Seite u.a. Ihren eigenen Instagram-Feed einbauen und Werbebanner schalten – eine einmalige Chance der Kundenbindung!

Black Friday und Cyber Monday: Tracking-Mail Österreich

28. Reibungsloser Retourenprozess

Es ist keine Frage, dass Sie an Black Friday und Cyber Monday einen immensen Anstieg an Bestellungen erwarten können. Daher sollten Sie natürlich auch für mögliche Retouren gewappnet sein, schließlich haben Onlinekäufer EU-weit ein 14-tägiges Rückgaberecht (Widerrufsrecht). Eins steht fest: Onlinekunden erwarten zunehmend eine einfache und kostenlose Rückgabemöglichkeit. Erfüllen Sie daher stets die Wünsche Ihrer Kunden, die Sie an Black Friday und Cyber Monday neu dazu gewinnen konnten. Denn nur so gewinnen Sie sie auch langfristig und machen sie im besten Fall zu treuen Kunden. 

Sendcloud unterstützt Sie unter anderem in folgenden Punkten, um Ihren Retourenprozess reibungslos zu gestalten:

  • Ihr eigenes Retourenportal im Stil Ihres Onlineshops
  • Alle Rücksendungen sowie der Lieferstatus sind in einer praktischen Übersicht
  • Ihre Kunden können über das Online-Retourenportal selbstständig das Rücksendeetikett ausdrucken
  • Ihre Kunden haben die Wahl einer Geldrückerstattung, Ersatz oder Gutschrift u.v.m.

29. Verlängerte Rückgabefristen

Wie bereits erwähnt nutzen viele Verbraucher den Black Friday und Cyber Monday, um Ihre Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Bis zum eigentlichen Weihnachtsfest sind es aber dann doch noch fast einen Monat und somit würde die gesetzliche Rückgabefrist von 14 Tagen deutlich überschritten werden. Damit Kunden also aufgrund der Rückgabebedingungen nicht vor einer Bestellung in Ihren Shop zurückschrecken, sollten Sie diese unbedingt verlängern! Ziehen Sie zudem eine verlängerte Rückgabefrist als Dauereinrichtung in Betracht: Neuste Zahlen zeigen nämlich, dass Sie bereits ein Drittel an potenziellen Kunden verlieren können, wenn Ihre Rückgabefrist nicht mindestens 30 Tage vorsieht!

30. Vorbereitung für die Zeit nach Black Friday und Cyber Monday

Wie heißt es so schön: Nach der Peak Season ist vor der Peak Season! Wenn Black Friday und Cyber Monday vorbei sind, ist für Sie als Onlinehändler noch lange nicht Schluss! Zum einen müssen Sie sich aufgrund der zahlreichen Pakete, die Sie verschickt haben, auf ebenso viele Retouren einstellen. Warten Sie mit dem Zurückschrauben Ihrer Bestandsverwaltung also noch etwas ab. Analysieren Sie zudem, was während dieser Tage gut geklappt hat und wo für nächstes Jahr Verbesserungspotenzial besteht. Unterziehen Sie außerdem Ihre Retouren einer Analyse, Instrumente wie das Analytics Dashboard von Sendcloud unterstützen Sie dabei! Denn vergessen Sie nicht: Der nächste Black Friday ist näher als Sie jetzt vielleicht denken!

Black Friday und Cyber Monday: Countdown zum Event in Österreich

Countdown: Black Friday und Cyber Monday

Der Countdown kann nun starten! In wenigen Monaten erleben Sie die lukrativste Zeit im E-Commerce! Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unseren 30 Tipps für maximale Umsätze an Black Friday und Cyber Monday weiterhelfen konnten, damit auch Ihr Onlineshop viele Bestellungen erwarten, verarbeiten, verschicken und davon profitieren kann!

Wenn Sie wissen wollen, wie Sendcloud Sie weiter bei der Optimierung Ihres Versandprozesses unterstützen kann und Sie jetzt das Maximum aus dem Black Friday und Cyber Monday herausholen können, können Sie hier unverbindlich eine kostenlose Demo anfordern. In weniger als 10 Minuten erklären wir Ihnen, wie Ihr Onlineshop weiter wachsen kann und Sie gleichzeitig wertvolle Zeit und Versandkosten sparen, um am Black Friday und Cyber Monday zu rocken!

Wie haben Sie selbst Ihren Onlineshop in den letzten Jahren auf Black Friday und Cyber Monday vorbereitet? Haben Sie noch weitere Tipps? Gerne in die Kommentare damit!

0/5 0 ratings

Leave a Reply