Seit 2016 ist die Nutzung von Instagram von weltweit 500 Millionen Personen auf mittlerweile 1 Milliarde gestiegen. 37% der über 16-Jährigen nutzen die Foto-Plattform und setzen sie damit auf Platz 4 der beliebtesten Social Media Dienste. Es ist nicht verwunderlich, dass Instagram auch für Unternehmen immer mehr in den Vordergrund rückt. Mit zahlreichen Funktionen hat die Plattform in den letzten 3 Jahren nochmal ordentlich aufgestockt und bietet Onlinehändlern nun viel mehr als nur einen Account mit interessanten Fotos und Werbeanzeigen.

So nutzen Sie Instagram für Ihren Onlineshop

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Mit einem guten Foto hat man in Sekundenschnelle eine Botschaft übermittelt, samt Gefühlen, Interessen, Abneigungen und der Nachricht selbst. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Instagram nun auch von vielen Unternehmen genutzt wird. Was man in vielen Worten sagen könnte, wird auf der Social Media-Plattform im Feed mit einem einzigen Bild erreicht.

Account erstellen

Um zu starten, benötigen Sie zunächst einen Account. Wir empfehlen Ihnen hierbei die Nutzung eines Business-Accounts. Mit diesem können Sie genau wie mit einem privaten Account, Beiträge posten, erhalten allerdings weitere für Ihr Unternehmen wichtige Funktionen. Beispielsweise haben Sie Zugriff auf Statistiken, erhalten einen Kontakt-Button, können jeden geposteten Beitrag im Nachhinein mit einem Klick hervorheben und als Werbeanzeige schalten.

Ihr Nutzername sollte im besten Fall Ihrem Unternehmensnamen entsprechen oder zumindest ähneln. Wie bei jedem Internetauftritt dürfen Sie auch bei Instagram das Hinzufügen eines Impressums nicht vergessen. Dies lässt Sie auch auf dieser jungen Plattform seriös wirken und schafft Vertrauen zu Ihren Kunden. In Ihren Accountdetails können Sie ebenfalls noch Ihre Shop-URL und eine Firmenbeschreibung hinterlassen. 

Damit ist Ihr Instagram-Account fertig und Sie können damit beginnen Ihre Beiträge zu posten. Verknüpfen Sie auf jeden Fall ihr Facebook-Konto mit Ihrem Instagram-Account. Dadurch sehen Personen, die Ihnen bereits auf Ihrer Facebook Unternehmensseite folgen, dass Sie über einen Account bei Instagram verfügen und werden im besten Fall auch dort zu Followern.

E-Commerce Österreich: So nutzen Sie Instagram für Ihren Onlineshop

Marketingziele definieren

Wie bei anderen Kommunikations- und Werbekanälen ist es auch hier wichtig, eine Marketingstrategie zu entwickeln und somit ebenfalls genaue Ziele zu nennen. Sobald Sie wissen, welche Benchmarks Sie erreichen wollen, wählen Sie vor der Schaltung jeder einzelnen Ad eines der acht möglichen Werbeziele. Diese sind:

  • Beiträge bewerben
  • Markenbekanntheit steigern
  • Menschen auf Ihre Website leiten
  • Mehr Installationen Ihrer App erhalten
  • Videoaufrufe erhalten
  • Conversions auf Ihrer Website steigern
  • Interaktion in Ihrer App erhöhen
  • Einen Produktkatalog hervorheben

Instagram eignet sich besonders, wenn Ihnen Branding-Effekte wichtig sind und Sie die Bekanntheit Ihrer Marke, Ihres Onlineshops oder Produktes steigern möchten. Zudem lässt sich mit Instagram der Traffic auf Ihrer Website erhöhen. Beispielsweise stehen Anzeigentypen zur Verfügung, die den Benutzer nach Klick direkt auf die Website führen. Die visuelle Ansprache Instagrams entfaltet seine volle Wirkung vor allem dann, wenn diese mit den Facebook-Targeting-Optionen kombiniert werden.

Dadurch dass Instagram von Facebook übernommen wurde, erfolgt die Erstellung von Ads ebenfalls im Ads Create Tool oder Power Editor. Auch die Targeting-Möglichkeiten sind entsprechend: vielfältig und zielgruppenspezifisch. Des Weiteren macht es Sinn, Ihre Social-Media-Kanäle miteinander zu verbinden. Auf diese Weise können Sie ganz leicht Inhalte auf allen Kanälen gleichzeitig verbreiten.

Mehr Authentizität mit organischem und bezahlten Content

Instagram hebt sich in der Hinsicht von anderen Plattformen ab, dass Werbefotos von Nutzern als weniger störend empfunden werden, solange die Inhalte dem hohen Qualitätsstandard dieses Mediums gerecht werden. Für Sie gilt also: Schaffen Sie qualitativ hochwertige Inhalte.

Visueller Content mit wenig Text ist auf der Plattform vorteilhafter, als Bilder mit viel Text zu füllen. Das lenkt den Betrachter nur ab und übermittelt Ihre Botschaft schwieriger. Ihnen stehen drei verschiedene Werbeformen zur Auswahl: Einzelbilder, Carousel Ads und bis zu 30-sekündige Videos. In Bezug auf Einzelbilder stellen Sie sich der Aufgabe, diese so ansprechend zu gestalten, dass User sofort auf den Call-to-action-Button klicken. 

Videos erfordern mehr Aufwand als ein einfaches Bild. Jedoch lassen sich die tollen Features Ihrer Produkte sehr gut präsentieren, sowie die Anwendung vorführen. Unabhängig vom Format vergessen Sie auf keinen Fall den bereits genannten Call-to-action-Button. Klickt ein potentieller Kunde darauf, wird er auf die Website, eine Landing-Page oder zum Artikel im Onlineshop weitergeleitet.

Gestalten Sie Ihren Content so, dass er nicht allein aus Werbeanzeigen besteht. Organische Beiträge sind mindestens genauso wichtig und lassen Ihren Internetauftritt zugleich professionell und sympathisch wirken. Lassen Sie Ihre Zuschauer auch mal hinter die Kulisse blicken und berichten Sie sowohl in Beiträgen als auch in Instagram Stories über bereits veröffentlichten Produkten, Sneak Peeks von neuen Produkten, Ihr Büro und die Mitarbeiter. Dadurch schaffen Sie Nähe und zeigen Ihren Followern, dass hinter der Fassade doch “nur” ein alltägliches Büroleben stattfindet.

User Generated Content sollte Ihnen in diesem Zusammenhang auch kein Fremdwort mehr sein. Teilen Sie Beiträge Ihrer Kunden auf denen sie mit Ihrem Produkt zu sehen sind. Dabei sollten Sie auf keinen Fall vergessen, den Inhaber des Fotos zu taggen. Um Ihre Reichweite und Bekanntheit noch weiter zu steigern, sollten Sie ebenfalls interaktiv werden.

Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden und kommentieren Sie Beiträge, die Ihr Produkt zeigen. Seien Sie dabei vor allem schnell. Dies vermittelt den Eindruck, dass sie jederzeit up-to-date sind und alles rund um Ihr Produkt und Ihre Marke mitkriegen.

Interagieren Sie mit Ihren Followern

Instagram ist die Social-Media-Plattform mit der höchsten Interaktionsrate. Das trifft sich gut, denn Anzeigen werden auch abhängig vom Engagement der User mit einer Ad unterschiedlich oft in der Zielgruppe gezeigt.

Bei der Konzeption der Anzeige sollten Sie unbedingt daran denken, mit Bild und Text möglichst viele Interaktionen anzuregen. In der Bildbeschreibung fördern Sie mit gezielt gestellten Fragen das Kommentieren. Eine weitere Möglichkeit bieten Promotionen. Fordern Sie User dazu auf, Sie in einem Foto mit Ihrem Produkt zu markieren und belohnen Sie diese mit der Chance auf einen Preis. Auf diese Weise wird die Interaktion gesteigert und Ihre Sichtbarkeit erhöht, da die Abonnenten der Teilnehmer die Bilder auch zu Gesicht bekommen.

Das Potenzial von Instagram Stories ist enorm groß und auch Unternehmen sollten nicht darauf verzichten. In den 30-sekündigen Videos müssen Sie sich kurz und knapp fassen, was Ihnen zum einen hilft Ihre Botschaft so präzise wie möglich zu kommunizieren und zeitgleich Ihren Followern in aller Kürze das Wichtigste zusammenfasst.

Aber Instagram Stories kann mittlerweile noch viel mehr: Durch zahlreiche neue Funktionen können Sie Ihre Follower in Ihren Beiträgen direkt miteinbeziehen. So haben Sie die Möglichkeit innerhalb Ihrer Videos oder Fotos eine Umfrage mit zwei Antwortmöglichkeiten zu schalten, Fragen gestellt zu bekommen, die Sie in einem separaten Beitrag beantworten können, einen Countdown runterzählen zu lassen und ein Quiz mit mehreren Antwortmöglichkeiten zu erstellen.

Instagram für Onlineshops in Österreich - Interagieren Sie mit Ihren Followern

Quelle: https://instagram-press.com/blog/2018/07/10/introducing-the-questions-sticker/

Diese Funktionen können Sie beispielsweise nutzen, um Ihre Follower bei Produktinnovationen mitentscheiden zu lassen.

Direkt über Instagram verkaufen

Dass Instagram wertvoll für den Aufbau der Markenbekanntheit und Reichweite ist, sollte Ihnen nun klar sein. Die Foto-Plattform entwickelte sich in den letzten Jahren aber deutlich zum Vorteil von Onlinehändlern. Mit Instagram Shopping und dem neu vorgestellten Instagram Checkout wird Kunden der Produktkauf auf direktem Weg angeboten.

Instagram Shopping

Die Shopping-Funktion ermöglicht Ihnen das Verknüpfen von 5 Produkten in Ihrem Beitrag. Dabei entsteht ein Preisschild mit Produktnamen und Preis, welches den Kunden direkt zu Ihrem Onlineshop führt. Diese Option ist ebenfalls in den Stories verfügbar. Um Instagram Shopping zu nutzen, brauchen Sie einen facebook Produktkatalog bzw. einen facebook Shop und 9 Beiträge, die Sie mit einem Produkt verknüpfen. 

Unternehmen in den USA profitieren aktuell gerade auch von dem neuen Feature Instagram Checkout. Diese Funktion wurde vor wenigen Monaten von Instagram vorgestellt, ist allerdings leider bisher nur in den USA verfügbar.

Instagram Checkout

Mit Instagram Checkout werden Kunden direkt von dem in Shopping erstellten Preisschild zum Checkout geführt. Dies ermöglicht es Nutzern direkt den Kauf zu tätigen und erspart die Weiterleitung zu Ihrem Onlineshop. 

Der Vorteil ist, dass der Kunde von der Produktbegeisterung bis zum Kaufabschluss nicht durch weitere Produkte abgelenkt wird. Der unmittelbare Kauf lässt Ihre Umsätze steigen. Um den Checkout-Prozess problemlos durchführen zu können, muss Ihr Kunde einmalig seine Zahlungsdaten in seinem Account hinterlegen. Die Bezahlung ist über Kreditkarte und Paypal möglich.

Als Onlinehändler in Österreich direkt über Instagram verkaufen - Instagram Checkout

Quelle: https://instagram-press.com/blog/2019/03/19/instagram-checkout/

Des Weiteren bietet die neue Funktion Benachrichtigungen zu Versand und Lieferung als Hinweis innerhalb Instagrams. Der Produktkauf wird Ihren Kunden dadurch mehr als vereinfacht und bietet Ihnen einen weiteren Verkaufskanal.

Wann Instagram Checkout auch in Österreich und Europa verfügbar sein wird, ist allerdings noch unklar. In der Vergangenheit erschienen Erweiterungen in Österreich meist ein halbes Jahr später als in den USA.  

Analysieren Sie Ihren Instagram-Auftritt

Damit Sie das Marketing auf Instagram so erfolgreich wie möglich wird und Sie Ihre Strategie weiterentwickeln können, benötigen Sie Zahlen, Daten und Fakten. Leider bietet Instagram im Gegensatz zu anderen Social-Media-Netzwerken kein eigenes Analyseprogramm an. Zum Glück sind eine Menge externe Analyse-Tools vorhanden, auf die Sie zurückgreifen können. Diese heißen beispielsweise Iconosquare oder Sprout.

Mit Iconosquare bekommen Sie alle relevanten Informationen über Ihre Community, analysieren und optimieren die Interaktion mit Ihrem Publikum, sehen, wie gut einzelne Hashtags abschneiden und behalten Ihre Wettbewerber im Auge.

Sprout vereint Daten verschiedener Social-Media-Kanäle und gewährt Ihnen wertvolle Einblicke mithilfe von Berichten. Des Weiteren analysiert das Tool ebenfalls die Social Performance Ihrer Mitstreiter und misst die Conversion, welche über Soziale Medien generiert wurde.

Die genannten Features sind nur Auszüge, weshalb Sie unbedingt auch die anderen Funktionen erforschen sollten. Informieren Sie sich über andere Analyse-Tools und deren Lösungen, nur so finden Sie das geeignete für Ihren Onlineshop und Ihre individuellen Bedürfnisse.

Fazit

Da sich Instagram in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt hat und die Zahl der Instagram-User Tag für Tag wächst, ist es für Sie unerlässlich als Unternehmer ebenfalls diese Plattform zu nutzen. Durch die neuen Funktionen des Instagram Shoppings und Checkouts wird Ihnen schon jetzt eine weitere Verkaufsplattform geboten. In den kommenden Jahren kann sich diese wiederum komplett ändern.

Seien Sie daher immer up-to-date und stellen Sie sicher, dass Sie auf allen sozialen Medien vertreten sind, wo auch Ihre Kunden aktiv sind. Denn da, wo der Kunde mit seinem privaten Account unterwegs ist, da wird es früher oder später auch für Sie zu Verkaufsoptionen kommen.

Über die Gastautorin:

“Stefanie Konkel arbeitet seit Mai 2019 bei Eshop Guide im Marketing. Mit dem Wissen aus über 400 erfolgreich abgeschlossenen Projekten bieten die Shopify Experten intelligente Shopify Lösungen für Onlineshopbetreiber.”

Stefanie KonkelMarketingassistent bei Eshop Guide

Leave a Reply